Regionen 2018-08-29T09:43:03+00:00

Kärnten

Das südlichste Bundesland Österreich gilt bereits seit Jahren als eine der Urlaubsdestinationen für Besucher aus dem In- und Ausland. Urlaub am See wird mit Kärnten assoziiert genauso wie der Lindwurm mit der Landeshauptstadt Klagenfurt. Im Bundesland der Seen – es gibt 200 Badeseen –  hat man die Qual der Wahl zwischen romantischen Bergseeufern, naturbelassenen Stränden und auch den Partymeilen an verschiedenen Strandpromenaden. Ganz gleich ob man der Schickeria in Velden über den Weg laufen möchte oder einsam und allein im Nationalpark Hohe Tauern seine Jause genießen möchte – Kärnten erfüllt jeden Wunsch. Neben den vielen Seen findet man aber auch den höchsten Berg Österreichs – den Großglockner – in Kärnten. Womit sich auch für Bergsportler zahlreiche Destinationen bieten, die vor allem mit ihrer Naturbelassenheit überzeugen. Seine Nähe zu Italien haucht den meisten Städten ein südländisches Flair ein und Straßencafés und Gelaterias findet man überall. Kulinarisch bezeichnet sich das Bundesland inzwischen als „Land zum Anbeißen“ mit zahlreichen Genussregionen. Angefangen beim Lavantal, welches für seinen Spargel bekannt ist über das Jauntal mit seiner Jauntaler Salami, dem Gailtal mit seinem berühmten Speck bis hin zum Nationalpark Nockberge in welchem man ausgezeichnet Zirbenschnaps genießen kann. Überall in Kärnten begegnet dem Besucher Gastfreundlichkeit und kulinarische Erlebnisse. Hier gelingt es die einfache und naturbelassene Küche auf ein köstliches Niveau zu heben.

Zu den Touren
Zu den Partnern

Niederösterreich

Niederösterreich ist das flächenmäßig größte Bundesland Österreichs und muss sich auch in Sachen Genuss nicht hintenanstellen. Das Bundesland welches die Bundeshauptstadt Wien umgibt kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken aber auch auf ein reiches Kulturerbe. In Niederösterreich treffen alpine und pannonische, nord- und südeuropäische Klimazonen aufeinander und das bringt eine unglaubliche Vielzahl an Landschaftstypen mit sich. Nein, das Bundesland ist nicht nur Flach. Hier findet man Steppen, Auwälder, Seen, Moore aber auch Almen und Schluchten. Dominiert wird das Landschaftsbild natürlich von der Donau an deren Ufern sich zahlreiche Weingärten ranken und zwischen Wachau und Carnuntum bietet sich auch eine kulinarische Genusslandschaft abseits des Weines. Das Mostviertel steht ganz im Zeichen der Birne. Gespickt mit imposanten Vierkanthöfen kann man hier einen fruchtigen Urlaub genießen.  Ganz im Norden an der tschechischen Grenze findet man das Waldviertel das inzwischen weit mehr als nur ein Geheimtipp für Wandrer und Biker ist. Im Weinviertel gilt das Motto Nomen est Omen obwohl die engen Kellergassen mit Sicherheit nicht nur Weinliebhaber beeindrucken. Das waldreiche Gebiet am Stadtrand von Wien dient inzwischen nicht nur den Hauptstädtern als Ausflugsziel. Ganz gleich ob man ein Picknick im Wald genießen will oder in einem der zahlreichen Wirthäuser einkehren will – für jeden Genusstyp ist etwas dabei. Aber auch für Gebirgsliebhaber hat Niederösterreich einiges zu bieten. Im Süden des Bundeslandes geht es bergauf und jeder Besucher wird mit einem traumhaften Ausblick auf die Bergkulisse von Semmering, Rax, Schneeberg und Wechsel belohnt.

Zu den Touren
Zu den Partnern

Salzburg

Jeder der denkt in Salzburg begegnet einem nur Mozart und Sound of Music der irrst sich gewaltig. Natürlich sind das musikalische Wunderkind und auch die Geschichte Rund um die Familie Trapp absolute Publikumsmagneten, aber abseits dieser touristischen Destinationen hat das Bundesland zwischen Tirol und Oberösterreich seinen Besuchern noch viel mehr zu bieten. Neben der Landeshauptstadt, über der die Burg Hohe Salzburg drohnt und auf die flanierenden Touristen in der Getreidegase blickt, hat Salzburg noch vieles mehr zu bieten. Auch in Salzburg spielt das Wasser eine große Rolle. So gibt es neben den zahlreichen Badeseen auch eine Vielzahl an donnernden Wasserfällen, gurgelnden Gebirgsbächen, Schluchten und Klammen. Aber auch der Kur- und Bäderurlaub hat im Salzburger Land schon eine lange Tradition und nimmt heute wieder einen immer größeren Stellenwert in der Tourismuslandschaft des Landes ein. Nach Königen, Kaiser und Scheichs gönnen sich inzwischen auch viele andere Besucher eine Auszeit zur Regeneration in der Salzburger Berg- und Seenwelt. Kulinarisch setzt das Land auf seine fangfrischen Fische aus den verschiedenen Seen und Flüssen – alle mit Trinkwasserqualität. Da kann der Fisch nur schmecken. Aber auch die einzelnen Regionen bieten zahlreiche kulinarische Aushängeschilder. So kann man im Lungau die berühmten Eachtlinge genießen oder aber auch das hochwertige Fleisch von Kitz und Rind im Pinzgau. Das Tennengau ist für seinen Alkmkäse und für sein Berglamm berühmt und im Pongau kommen Wildliebhaber voll auf ihre Kosten. Rund um kann man Salzburg nur genießen – kulinarisch und kulturell.

Zu den Touren
Zu den Partnern

Slowenien

Slowenien, das kleine Nachbarland von Österreich, zählt noch immer zu den Geheimtipps als Urlaubsdestination. Das Land liegt zwischen den Alpen und der Adria und kann somit sowohl Liebhabern der Adria aber auch Freunde der Berg- und Waldwelt vieles bieten. All jene Urlauber, die das Land bereits für sich entdeckt haben werden wunderschöne Natur, gastfreundliche Menschen, vielfältige Aktivitäten und auch kulinarische Highlights geboten. Denn im Land auf der „Sonnenseite der Alpen“ kann man auch ausgezeichnet essen und trinken. Slowenien hat sage und schreibe 170 typische Speisen! Ihnen allen ist gemein, dass sie aus lokal angebauten und hergestellten Zutaten zubereitet werden.
Der Bleder See ist mit Sicherheit eine der sehenswertesten Regionen des Landes und bietet eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten und zahlreiche Postkartenmotive wie unter anderem die einzige Insel in Slowenien. Im Sommer bietet der See erfrischende Abkühlung und im Frühling und im Herbst kann man sich bei Wanderungen von der vielfältigen Natur beeindrucken lassen. Und auf der Insel Bled kann man die Potica – ein slowenisches Festtagsbgebäck -auf ganz besondere Weise kennenlernen. Sportbegeisterten können zahlreiche Outdooraktivitäten für sich nutzen oder einfach nur  mit dem Rad das Land erkunden. Auch die Adriaküste ist in kurzer Zeit erreichbar und die Küstenstädtchen mit ihrem mediterranem Charme laden zum Flanieren und Verweilen ein. Besonders Piran mit seiner Altstadt ist besonders sehenswert.
Im Winter finden sich in den Bergen einige kleine und feine Skiregionen, die vor allem besonders familienfreundlich sind. Aber auch Wellness-Suchende kommen in Slowenien auf ihre Kosten. In sechs Thermen hat man die Möglichkeiten zum Entspannen, sich etwas Gutes zu tun und Kraft für den Alltag zu sammeln. Die Hauptstadt Ljubljana ist eine kleine Metropole mit einem mittelalterlichen Kern in welcher man entlang des Flusses in einem der unzähligen Cafes den Blick auf die malerischen Brücken genießen kann.

Zu den Touren
Zu den Partnern

Steiermark

Die Steiermark ist auch bekannt als das grüne Herz Österreichs -nicht umsonst hat sich in den letzten Jahren das grüne Steiermark Herz immer mehr zum Markenbotschafter dieses Bundeslandes entwickelt. Vor 20 Jahren war das Bundesland im Süden Österreichs kulinarisch noch ein unbeschriebenes Blatt. Natürlich – auch damals haben steirische Weinbauern bereits besten Weißwein gekeltert und zahlreiche Bauern nicht nur das über alle Grenzen hinweg bekannte Kürbiskernöl hergestellt. Aber davon wussten jenseits der steirischen Grenzen nur wenige. Mit dem Titel der Kulturhauptstadt wurde die Landeshauptstadt Graz im Jahr 2003 aus seinem Dornröschenschlaf erweckt. Bis heute hat sich die Stadt mit ihrem südländischen Flair zu einer pulsierenden multikulturellen Stadt entwickelt, die nicht umsonst den Titel Genusshauptstadt trägt. Aber auch andere Regionen der Steiermark haben von dieser Entwicklung profitiert und sich zu Lieblingsdestinationen zahlreicher Urlauber aus dem In- und Ausland entwickelt. Die Südsteirische Weinstraße lässt das Herz jedes Weißweinfans höher schlagen. Der Beiname „Steirische Toskana“ lässt erahnen welche optischen und kulinarischen Augenweiden den Besucher dort erwarten. Das Thermenland bietet Erholungsfaktor gepaart mit Kulinarik aus dem Vulkanland und die Region Hochsteiermark hat sich zur wildromatischen Ausflugsdestination gemauster. Das  Obere Murtal darf sich dank des Red Bull Rings inzwischen als DIE Motorsportdestination bezeichnen und kann mitunter auch schon mit einigen Genusshighlights trumpfen. Weiter im Norden besticht das Ennstal mit der Dachstein/Tauernregion mit seiner imposanten Bergwelt ohnehin bereits seit Jahrzehnten im Sommer wie auch im Winter.

Zu den Touren
Zu den Partnern