Regionen 2018-02-22T16:12:47+00:00

Südsteiermark

Das Herz der Südsteiermark stellt die Steirische Weinstraße dar, die sich ganz gemächlich durch die wunderschöne Hügellandschaft schlängelt. Nicht umsonst trägt die Region den klingenden Beinamen „Steirische Toskana“ – optisch als auch kulinarisch. Optische Indizien für diesen Beinamen sind die imponierenden Weinhänge, das saftige Grün der Landschaft aber auch die milden Temperaturen, die die Region südlich von Graz mit sich bringt. Inzwischen hat sich die Südsteiermark von einem Geheimtipp wohl zu einer der bekanntesten Regionen der Steiermark entwickelt.  Dort gibt es Weingärten, die sich je nach Jahreszeit in zartem Grün oder bunt wie ein Malkasten zeigen neben Mischwälder, Kürbisfelder und Streuobstwiesen. Und dann sieht man überall Klapotetze. Schon Erzherzog Johann schwor auf das typische Klappern der steirischen „Windmühl“. Als Vogelscheuche machte sich der Klapotetz damals seinen Namen. Heute werden Vögel mit weitaus innovativeren Methoden verscheucht, aber der Klapotetz blieb erhalten. Ganz heimlich still und leise hat er sich sogar zu einem Genusssymbol für die ganze Region gemausert. Erhaben ragt er über die bezaubernd hügelige Landschaft der Südsteiermark, die schon so manch einem bei bloßem Anblick den Atem raubte. Die Südsteiermark ist Region voller Genüsse. Ein Ort zum Abschalten. Ein Platz zum Genießen und Entdecken.

Zu den Touren
Zu den Partnern

Weststeiermark

In der Weststeiermark bilden die Regionen Schilcherland und die Lipizzanerheimat gemeinsam eine mehr als vielseitige Umgebung – nicht nur für den kulinarisch interessierten Besucher. Genuss, Bräuche, Geschichte, Wein, Gastfreundschaft, die Lipizzaner und Natur vereinen unterschiedlichste Ansprüche. Egal ob beim Wandern oder Kraft tanken in einer der zahlreichen Wahlfahrtskirchen in der Region, die Landschaft und die Gastfreundschaft der Weststeirer lassen jeden Besucher auf ein Wiedersehen schwören. Eine der wohl edelsten Pferderassen der Welt hat seine Wurzeln in dieser Region. Neben den Lipizzanern ist wohl der Schilcher das „berühmteste“ Aushängeschild der Region und das schon sehr lange. Denn schon die Kelten wussten, was wirklich schmeckt, denn bereits 400 v. Christus wurde aus der Wildbacherrebe Wein gewonnen. Somit zählt der Schilcher zu den ältesten Weinen Mitteleuropas. Wirklich salonfähig wurde der rubinrote bis blaßrosa färbige Wein durch Erzherzog Johann, der die Wildbacherrebe in großem Stil anbauen ließ. Schilcher lässt sich perfekt kombinieren mit Mangalitza-Fischerl und Waldschwein-Tournedos, Kürbis-Knoblauchrisotto und vielem mehr. Ausprobieren lautet die Devise.
Zu den Touren
Zu den Partnern

Dachstein/Schladming

Von tief verschneiten weißen Hängen bis hin zu saftig grünen Almwiesen – die Region Schladming bietet das ganze Jahr über eine traumhafte Kulisse für einen einzigartigen Urlaub. Sowohl für sportlich Aktive als auch für Genießer ist mit Sicherheit das Richtige dabei. Überall von Bergen umgeben überzeugt diese Gegend vor allem durch ihre Vielfalt: Von der Hochgebirgslandschaft über eine hochalpine Wasserlandschaft, naturbelassene Biotope, eisige Marmor-Canyons bis zu heilsamen Quellen reicht das Spektrum der Naturschönheiten. Schladming, Ramsau am Dachstein, Haus-Aich-Gössenberg, Gröbminger Land, Öblarn-Niederöblarn, Naturpark Sölktäler und Grimming-Donnersbachtal bilden gemeinsam die Urlaubsregion Schladming-Dachstein. Die Region bietet steirische Gastlichkeit mit einem ureigenen Charisma, dem sich kein Besucher entziehen kann. Ob Frühjahr, Almsommer, Bauernherbst oder Winter, in der Urlaubsregion Schladming-Dachstein steht der Genuss das ganze Jahr im Mittelpunkt. Denn neben den atemberaubenden Natureindrücken findet man in der Region aber auch zahlreiche kulinarische Highlights. Das vielfältige Angebot, angefangen bei der Almhütte, über gemütliche Gasthäuser bis hin zum Haubenlokal, lässt jedes Genießerherz höherschlagen.
Zu den Touren
Zu den Partnern

Graz

Graz verbindet Tradition mit modernem Flair, ist gemütlich und gleichzeitig lebendig. Die belebte Herrengasse, die mitten im Wasser gelegene Murinsel oder das architektonisch ausgefallene Kunsthaus prägen das Grazer Stadtbild. Und natürlich der Uhrturm, das Wahrzeichen der Stadt, der auf dem Schlossberg thront mit einem erhabenen Blick über die Dächerwelt der Stadt, die als Weltkulturerbe gilt. 260 Stufen führen hinauf auf den Schlossberg und somit zur besten Aussicht über die Stadt. Diese Stadt hat viel zu bieten und zu entdecken – genauso wie die umliegenden Regionen der steirischen Hauptstadt. Und in der Stadt brodelt es inzwischen. Hier liegt Lebenslust in der Luft und das mediterrane Lebensgefühl findet man in den Straßen und auf den Tellern wieder. War die steirische Hauptstadt vor 15 Jahren noch kulinarisches Niemandsland so trifft man heut in der Stadt auf internationale Genüsse aus aller Herren Länder, Streetfood und traditionelle steirische Gemütlichkeit und das vom Würstelstand bis zum Haubenlokal. Wie ein Menü, das aus mehreren, gut aufeinander abgestimmten Gängen besteht und welches erst in seiner Gesamtheit zum vollkommenen Genuss führt, so sind es auch in Graz verschiedene kulinarische Argumente. Und so trägt die Stadt inzwischen zurecht den Titel GenussHauptstadt.
Zu den Touren
Zu den Partnern

Oststeiermark

Wandern auf Almwiesen, Radeln auf schattigen Flusswegen, stimmungsvolle Altstädte und Schlösser erkunden oder sich durch die Kulinarik der Region kosten – die Oststeiermark ist in jeder Hinsicht vielfältig. Denn hier darf man sich keineswegs auf die heiß sprudelnden Thermalquellen beschränken. Kulturell und historisch stellt die Riegersburg das absolute Highlight der Region dar und ist aufgrund ihrer Imposantheit auch weithin sichtbar. Aber auch die Schlösser Kornberg und Kapfenstein versetzen ihre Besucher in alte Zeiten zurück. Kulinarisch ist die Auswahl eine noch viel Größere. So lohnt sich ein Besuch im Kräuterdorf-Söchau, das seinen Namen nicht umsonst trägt, aber natürlich auch in Auersbach um den berühmten Vulcano-Schinken zu verkosten. Neben den zahlreichen bekannten Weingütern bietet Gölles für Essig- und Schnapsfreunde das richtige „Flüssige“. Die Fromagerie Riegersburg holt Käseliebhaber ab und alle Freunde des Süßen können an der Schokolademanufraktur Zotter auf keinen Fall vorbei. Und wenn Zeit bleibt kann man nach dem Schokoladegenuss noch durch den essbaren Tiergarten schlendern. Buschenschänke, Weingüter und top Gastronomie lassen sich beinahe an jeder Ecke der Osttsteiermark finden, die aber dennoch nach wie ein kleiner Geheimtipp für jeden Steiermarkfan darstellt. Kommen Sie und entdecken Sie!
Zu den Touren
Zu den Partnern